So funktioniert sportclic.ch      Feedback     A++  A  A--     de | fr

Nachfolger gesucht – wie finden wir Ehrenamtliche?

 

Die Sportvereine sind auf die Arbeit von Ehrenamtlichen angewiesen. 73 Millionen Arbeitsstunden werden pro Jahr von Freiwilligen in Vereinen und an Veranstaltungen geleistet. Doch was tun, wenn sich trotz grösster Anstrengung für ein abtretendes Vorstandsmitglied keine Nachfolgerin oder kein Nachfolger finden lässt? Auf sportclic.ch gibt es konkrete Vorschläge dazu.


Bild: Swiss Olympic

André Aebersold*, seit über 11 Jahren Präsident eines Unihockey-Clubs im Kanton Aargau, steht kurz vor dem Ablauf seiner Amtszeit. Die Statuten des Clubs sehen eine Amtszeitbeschränkung von 12 Jahren vor – im Grunde genommen eine sinnvolle Massnahme mit Blick auf die Erneuerung und Weiterentwicklung des Clubs. An der jährlichen Hauptversammlung, die in zwei Monaten stattfindet, soll eine neue Präsidentin oder ein neuer Präsident gewählt werden. Trotz intensiven Bemühungen in den vergangenen Wochen konnte Aebersolds Nachfolge aber bisher noch nicht aufgegleist werden. Die Zeit drängt, und es wird absehbar, dass der Unihockey-Club eine Alternative finden muss: Entweder hebt er die Amtszeitbeschränkung in den Statuten auf, damit André Aebersold weiterhin als Präsident wirken kann, oder er überträgt einer Person das Präsidium ad interim, bis die Nachfolge definitiv geregelt ist.

Hemmende Faktoren
Es wird immer schwieriger, Ehrenamtliche für die Vorstandsarbeit in einem Sportverein zu finden. Der Aargauer Unihockey-Club ist damit kein Einzelfall. Viele schrecken vor der Übernahme einer ehrenamtlichen Funktion zurück, weil sie befürchten, zeitlich immer verfügbar sein zu müssen. Sie haben Angst vor der Verpflichtung, mögen weder lange Sitzungen noch administrative Arbeiten, fürchten vereinsinterne Machtkämpfe. Vielleicht haftet dem Verein gar ein schlechtes Image an, was potentielle Ehrenamtliche zusätzlich hemmt. Hinzu kommt in einigen Fällen, dass der Vorstand die Neubesetzung eines Amtes zu spät in Angriff nimmt und möglicherweise über keine längerfristige Planung des Ehrenamts verfügt.

Erfahrungsaustausch und Tipps auf
sportclic.ch
Die Schweizer Sportwelt kennt jedoch durchaus auch andere Beispiele. Es gibt Vereine, bei denen es regelmässig zu «Kampfwahlen» kommt, wenn eine Position im Vorstand neu besetzt wird. Ein Erfahrungsaustausch ist also angebracht. Auf sportclic.ch finden Sie konkrete Vorschläge und Anregungen, wie Sie das Ehrenamt im Verein attraktiv und spannend gestalten können. Warum nicht eine Funktion im Job-Sharing besetzen, administrative Aufgaben auf ein Minimum reduzieren oder situationsbezogen Absprachen mit den Arbeitgebern von Funktionsträgern treffen?

Es lohnt sich alleweil, neben den üblichen Vereinsgeschäften für einmal das Thema Ehrenamtlichkeit vertieft zu behandeln. Schliesslich lebt der Schweizer Sport vom Ehrenamt.

* Name von der Redaktion geändert

Partner
Neu auf sportclic.ch
Im Fokus

Leadership im Sportverein


Weiterlesen >>

 

Starter-Kit