So funktioniert sportclic.ch      Feedback     A++  A  A--     de | fr

Leitbild

 

    52KB
    52KB
OLG-Kakowa     42KB
VBC KS Limmattal     38KB
Aucune donnée disponible

Einführung

Das Leitbild enthält konkrete Aussagen über die Grundhaltung, die Organisation, die Tätigkeiten nach aussen und nach innen sowie über die künftige Entwicklung des Sportvereins. Mit dem Leitbild sollen sich die Mitglieder und die Organe des Vereins identifizieren bzw. ihre Entscheide und Tätigkeiten danach ausrichten können. Leitbildarbeit ist Prozessarbeit.

Führungsinstrument

Das Leitbild ist das oberste Führungsinstrument des Sportvereins. Es

  • gibt Orientierung für die Führung, die Ziele, die Planung und die Tätigkeiten des Sportvereins;
  • motiviert, indem es verdeutlicht,
    • wie sich alle Tätigkeiten in einen grösseren Zusammenhang einordnen, 
    • wofür es sich lohnt,  zu arbeiten,
    • was "Erfolg" bedeutet, 
    • worauf die Mitglieder stolz sein können;
  • wirbt nach aussen, indem es ein prägnantes Bild der Werte, des Auftrags, der Organisation und des Handelns des Sportvereins vermittelt.

Tipps zum Transfer

In der Praxis findet man in Bezug sowohl auf den Inhalt als auch auf den Umfang sehr unterschiedliche Beispiele von Leitbildern. Ein Sportvereins-Leitbild sollte nicht zu umfangreich sein. Es empfiehlt sich, vor der Einleitung eines Leitbildprozesses bzw. vor der Überarbeitung eines bestehenden Leitbilds den Verband  zu kontaktieren. Einige Sportverbände bieten ihren Vereinen Dienstleistungen an (z.B. Vorlagen für ein Leitbild, Empfehlungen, Vorgaben).

Entscheidend ist, dass Entwicklung und Ausformulierung des Leitbilds in einem Prozess erfolgt, in den alle relevanten Organe und Zielgruppen des Vereins einbezogen werden. Führungsgremien und -personen (Vorstand, Ressorts/Abteilungen, Trainer/innen, Leiter/innen) und Mitglieder haben Vorstellungen über die Ausrichtung, die Organisation und die Tätigkeiten des Vereins. In der Leitbilderarbeitung werden diese individuellen Vorstellungen verdeutlicht, miteinander verglichen und zu einer gemeinsamen Ausrichtung verdichtet.

Am Ende dieses Prozesses wird das Leitbild durch die Hauptversammlung genehmigt. Mit seiner Ausrichtung auf Fernziele und Visionen sollte es in der Regel für die nächsten 6 bis 8 Jahre Bestand haben.

Das Leitbild ist nur dann ein wirksames Führungsinstrument, wenn es in der Führungspraxis und im Vereinsleben eingesetzt wird. Deshalb soll es im Vereinsvorstand und in anderen Organen periodisch unter zwei Gesichtspunkten überprüft werden:

  1. Entsprechen die mittel- und kurzfristigen Ziele, die Entscheide und das Handeln der Vereinsorgane den Vorgaben des Leitbilds?
  2. Stimmt die aktuelle Situation des Vereins noch mit dem Leitbild überein? 

Wenn eine oder beide Fragen mit Nein beantwortet werden, sollte der Vereinsvorstand einen Prozess für die Überprüfung und, falls nötig, für die Überarbeitung des Leitbilds einleiten.


Neu auf sportclic.ch
Partner
Im Fokus

Leadership im Sportverein


Weiterlesen >>

 

vitamin B - der Verein von A - Z
Starter-Kit