So funktioniert sportclic.ch      Feedback     A++  A  A--     de | fr

Personelle Ressourcen

 

    74KB
    61KB
Aucune donnée disponible
Aucune donnée disponible

Personelle Ressourcen

Mitglieder, nationale Verbände, Sponsoren und Zuschauer/innen stellen hohe Ansprüche an die Dienstleistungsqualität eines Sportvereins oder Sportveranstalters. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, braucht es kompetente, leistungsfähige und motivierte Mitarbeitende.
In Nonprofit-Organisationen (NPO), zu denen die meisten Sportorganisationen zählen, setzt sich die Ressource "Mensch" aus drei Aufgabenträgern zusammen:

Mitglieder
Sie sind Träger, Partner und "Kunden" des Sportvereins. Im Rahmen der Generalversammlung / Vereinsversammlung sind sie Teil des Souveräns und nehmen an den Willensbildungsprozessen teil.

Freiwillige
Freiwillige sind die wichtigste Ressource von Sportorganisationen. Das gilt nicht nur für die kleinen und mittelgrossen Sportvereine. Auch Sportverbände, Grossvereine und Sportveranstalter sind auf das Engagement von Ehrenamtlichen und Helferinnen und Helfer/innen angewiesen.

Hauptamtliche 
Hauptamtliche sind gegen Bezahlung angestellte Mitarbeitende in Sportverbänden und bei Veranstaltern von grossen Sportevents. Aber auch mittelgrosse und grosse Sportvereine setzen vermehrt auf die personelle Unterstützung durch ganz- oder teilzeitlich tätige Hauptamtliche. (siehe Kapitel Personalführung LARGE)

Freiwillig Engagierte

Freiwilliges Engagement unterteilt sich in Ehrenamt und Helferdienste. Ehrenamtliches Engagement bezeichnet das unbezahlte Engagement einer in ein Amt gewählten oder berufenen Person, die nicht auf Entgelt oder direkte Gegenleistung ausgerichtet ist (z.B. Vorstandsmitglied eines Verbands, Trainer/in, Schiedsrichter/in). Die Führung von Ehrenamtlichen steht in diesem Kapitel im Zentrum.
Unter Helferdienst werden alle Helferinnen und Helfer zusammengefasst, die kein Amt innehaben. Helferdienste werden z.B. von Streckenposten bei einer Sportveranstaltung, bei Fahrdiensten oder Renovationsarbeiten am Clubhaus geleistet.

Ehrenamtliche und Hauptamtliche

Ehrenamtliche und Hauptamtliche haben unterschiedliche Motive für ihr Engagement und sind in verschiedenen Formen mit ihrem Auftraggeber bzw. Arbeitgebers verbunden. Die Führungsverantwortlichen in Sportorganisationen müssen die Dynamik und die Motivationsmuster ihrer Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen kennen, sie auf die gemeinsame Erreichung der Ziele und die Erfüllung der Aufgaben verpflichten und dafür sorgen, dass sie sich in der Arbeit optimal ergänzen. Damit verbunden ist die Professionalisierung des Ehrenamts. Das bedeutet nicht, die Ehrenamtlichen zu Hauptamtlichen zu machen, mit gleich viel Wissen, Informationen und zeitlichen Kapazitäten. Die Professionalisierung muss sich vielmehr auf die Ausübung der ehrenamtlichen Führungsaufgaben beziehen, mit dem Ziel, dass eine effektive Lenkung und Steuerung der Sportorganisation und ihrer Hauptamtlichen möglich ist. Dazu gehören Ehrenamt-taugliche Strukturen, Organisationsinstrumente und Methoden, die von den ehrenamtlichen Führungsorganen wirkungsvoll eingesetzt werden.

Ehrenamtkonzept

Sportvereine und Sportorganisationen, die weitgehend durch Ehrenamtliche getragen werden, müssen dieser wichtigen Ressource besondere Aufmerksamkeit schenken. In einem Konzept sollte der Verein den IST- und SOLL-Zustand des Ehrenamts festhalten, Ziele und Massnahmen für die Gewinnung, Erhaltung und Förderung von Ehrenamtlichen formulieren und sich auf Grundsätze für eine ethische Führung verpflichten. 
Ehrenamtkonzept
Menschenorientierte Führung

Neu auf sportclic.ch
Partner
Im Fokus

Leadership im Sportverein


Weiterlesen >>

 

vitamin B - der Verein von A - Z
Starter-Kit